Zerkleinerungswerkzeug

Werbung
Um Harze, Hölzer und Kräuter zu zerkleinern dürfen die passenden Zerkleinerungswerkzeuge im Repertoire der Räucherutensilien nicht fehlen. Denn man kommt oft nicht umhin die Räucherstoffe wie Harze, Holzstücke, Samen oder Früchte vor der Räucherung in Pulver zu zerkleinern (auch häufig bei gekauften Räuchermischungen). Hierdurch kommen dann beim Verbrennen die Aromen besser zur Geltung, da die Stoffe in Pulverform eine größere Oberfläche für deren Freisetzung (besonders hinsichtlich der enthaltenenen ätherischen Öle in einigen Pflanzen) bieten. Außerdem vermischen sich die verschiedenen Räucherstoffe durch das Zerkleinern erst richtig miteinander.

Mörser & Stößel

Mörser & Stößel aus Holz – Räucherzubehör

Mörser und Stößel gibt es in verschiedenen Materialien. Am Besten eignen sich aber Mörser aus Porzellan (Apothekenmörser), Marmor, Granit, Speckstein sowie weitere Steinarten. Aber auch mit Mörserschalen aus Hartholz funktioniert das Zermahlen von Räucherstoffen hervorragend.

  • Räucherstoffe immer frisch zerkleinern

Achte jedoch darauf, die Räuchermittel immer frisch in den benötigten Mengen zu pulverisieren, da zermahlene Pflanzenteile schnell an Duftaroma verlieren. Zur längeren Haltbarkeit der Räucherstoffe empfiehlt es sich diese in ihrer ungemahlenen groben Form aufzubewahren.

  • Reinigung von Mörserschale und Stößel

Um sowohl Mörser als auch Stößel nach ihrem Gebrauch fachgerecht zu reinigen hat sich purer Alkohol bewährt, der in jeder Apotheke erhältlich ist.

Kräuter-Mühle

Kräutermühle (herb grinder) – Zerkleinerungswerkzeug

Eine weiteres Werkzeug, mit dessen Hilfe sich Räucherstoffe gut zerkleinern lassen, ist die Kräuter-Mühle, im Englischen auch „herb grinder“ genannt. Solche Mühlen gibt es sowohl aus Metall, Holz oder Kunststoff und sie bestehen aus zwei Hälften, die im Inneren mehrere Metallstifte besitzen (siehe Bild). Jedoch lassen sich nur kleinere Pflanzenteile mit einem solchen Gerät zerkleinern.

  • Funktionsweise

Zuerst werden die zu zerkleinernden Räucherpflanzen auf eine der beiden Hälften gelegt. Anschließend wird die andere Hälfte daraufgelegt. Dann werden beide Hälften gegeneinander gedreht. Auf diese Weise werden die sich zwischen den Deckeln befindlichen Stoffe durch die Metallstifte zerkleinert.

Neben einer solchen Kräutermühle gibt es natürlich auch andere Möglichkeiten, um Räucherstoffe klein zu bekommen wie bspw. mit einer Kaffeemühle, Küchenmaschine oder einem Mixer.

Angebot
Angebot
Angebot
Angebot

Zurück zum Räucherzubehör

 

Quellen:

  • Fischer-Rizzi, Susanne: Botschaft an den Himmel. Anwendung, Wirkung und Geschichten von duftendem Räucherwerk; München 1996, 24.
  • Huber, Franz X.J./ Schmidt, Anja: Weihrauch, Styrax, Sandelholz. Das Erlebnisbuch des Räucherwerks; Bern – München – Wien 1999, S. 78f.