Tejpat (cinnamomum tamala)

Werbung

Was ist Tejpat?

Tejpat (cinnamomum tamala), auch Indisches Lorbeerblatt, Malabathrum, Mutterzimmt, Tam, Tamala, Tamalapatra, Tamalaka oder Tejput genannt, ist ein immergrünen Baum aus der Familie der Lorbeergewächse (lauraceae), der eine Wuchshöhe von bis zu 20 Metern erreichen kann. Der Baum gedeiht vornehmlich in den tropischen und subtropischen des Himalaya-Gebirges (Bhurma und Nordindien) in Höhen von bis zu 2.500 Metern.

Tejpat räuchern – Bedeutung als Räucherwerk

Tejpat – Räucherpflanze

  • Räucherduft

  • Beim Räuchern verbreiten die getrockneten und zerkleinerten Blätter einen grünen, kraftvollen und würzigen Duft

  • Wirkung

  • Der Rauch von verbrannten Tejpat-Blättern hat eine stärkende und stimuliernde Wirkung auf Geist und Körper.

  • Räuchermischungen

  • Die Blätter lassen sich hervorragend in Räuchermischungen mit anderen Räucherstoffen, insbesondere zusammen mit Harzen verräuchern.

Weitere Verwendungszwecke

  • Die Blätter und Rinde des Tejpatbaumes werden zudem medizinisch eingesetzt.
  • Ebenfalls werden die Blätter als Gewürz verwendet (z. B. für geschmortes Fleisch und Reis).


Übersicht räucherbarer Blätter, Nadeln und Zweige

 
Quellen:

  • Kinkele, Thomas: Räucherstoffe und Räucherrituale. Kraftvolle Rituale mit duftenden Pflanzenbotschaften. Das Handbuch für die Räucherpraxis; Aitrang ²2003, S. 157.