Muira Puama (liriosma ovata)

Muira Puama (liriosma ovata, liriosma inopiflora, dulacia inopiflora, dulacia ovata), auch Potenzholzwurzel genannt, ist ein strauchartiger Baum aus der Familie der Olacaceae. Er kann eine Wuchshöhe von bis zu 15 Metern erreichen und ist in Südamerika im Amazonasbecken (hauptsächlich Brasilien) beheimatet.

Werbung

Kulturelle Bedeutung

Von den Einheimischen wird die Potenzholzwurzel seit langer Zeit als Aphrodisiakum und zur Steigerung der Potenz genutzt, worin auch die Herkunft des Namens begründet liegt.

Muira Puama räuchern – Nutzung als Räucherwerk

Muira Puama (Potenzholz) – Räucherpflanze / Räucherwerk

  • Räucherduft

  • Beim Räuchern verbreitet das getrocknete und zerkleinerte Holz der Wurzel einen exotisch-holziger Duft.

  • Wirkung

  • Der Rauch von Potenzholzwurzel hat eine aphrodisierend-stimulierende sowie stärkende Wirkung auf Körper und Geist.

  • Räuchermischungen

  • Die Holzspäne des Potenzholzbaums sind häufig Bestandteil von unterschiedlichen euphorisierenden und psychoaktiven Räuchermischungen, wobei sie sich hervorragend mit Räucherpflanzen wie u. a. Bertramwurzel, Betelnuss, Eisenkraut, Kalmus oder Muskatnuss mischen lassen.

  • Traditionelle Verwendung

  • Zur Stärkung der Potenz wird das Holz in Südamerika schon seit langer Zeit als ein traditionelles Räuchermittel eingesetzt.

Das Buch vom Räuchern
Räucherschale Speckstein 10,5 cm

Anwendung von Potenzholzwurzel als Heilmittel

In der Medizin wird das Holz vielseitig in Form von Auszügen und Tees eingesetzt, u. a. zur Stärkung der Potenz und des Lustempfindens bei Mann und Frau sowie als Mittel gegen Unfruchtbarkeit. Mittlerweile gibt es auch eine Vielzahl an Fertigpräparaten, die in Drogerien und Erotik-Shops vertrieben werden.

Zudem wird es als Mittel zur Beruhigung der Nerven verwendet.

 

Übersicht der räucherbaren Hölzer