Jamboul (syzygium jambos)

Was ist Jamboul?

Bei Jamboul (syzygium jambos, eugenia jambulana), auch Rosenapfel bzw. Rosenapfelbaum genannt, handelt es sich um einen Baum aus der Familie der Myrtengewächse (myrtaceae). Diese Abart des bekannten Gewürznelkenbaumes stammt ursprünglich aus Südostasien (Molukken) und wird heutzutage weltweit in tropischen Gegenden wegen seiner Früchte angebaut. Er kann eine Wuchshöhe von bis zu 10 m erreichen und wächst in Regionen von bis zu 1.500 Metern Höhe.

Werbung

Jamboul räuchern – Bedeutung als Räucherwerk

Jamboul (Rosenapfel) – Räucherpflanze

  • Räucherduft

  • Beim Verbrennen verbreitet die getrocknete und zerkleinerte Rinde einen intensiven, stark aromatischen Duft. Die getrockneten Blätter verströmen beim Räuchern einen würzig-rosigen Geruch, der mit einer Zimt-Note versehen ist.

  • Wirkung

  • Jambul hat eine reinigende sowie klärende Wirkung auf Körper und Geist.

  • Räuchermischungen

  • In Räuchermischungen lässt sich Jamboul hervorragend mit anderen Räucherpflanzen wie u. a. Kardamom, Koriander, Mönchspfeffer, Sadebaum, Sassafras oder Zimt mischen.

  • Traditionelle Verwendung

  • Rosenapfel wird traditionell wegen seines antiseptischen, desinfizierenden und insektenabwehrenden Rauches verräuchert.

Anwendung als Heilmittel

In der indischen Ayurveda-Medizin ist die Pflanze auch unter dem Namen „Jammum“ bekannt und wird zur Entspannung verräuchert.

Seit dem 8. Jahrhundert wird die Jamboul-Rinde aufgrund ihrer Heilwirkung bei Gelenk- und Hüftschmerzen eingesetzt.

In Arabien wurde die Pflanze von dem berühmten Arzt Ibn al Baytar als Mittel gegen Ansteckung, Pest und starke Zahnschmerzen empfohlen.

Weitere Verwendungszwecke

  • Die Früchte werden aufgrund ihres Rosenduftes auch in Kosemtikartikeln wie Mundwässern, Parfüms oder Zahnpasten verwendet.
  • Zudem werden die Äpfel in der Lebensmittelindustrie als Aromastoff für Marmelade, Gelee, Getränke (u. a. Schnäpse) oder Süßigkeiten weiter verarbeitet.
  • In den arabischen Ländern werden mit Jamboul auch Zigaretten aromatisiert.
  • Außderdem dient der Baum weltweit als Obst- und Ziergehölz.

Werbung

Übersicht räucherbarer Hölzer und Rinden
 
Quellen:

  • Wollner, Fred: Duftender Rauch für die Seele. Vom praktischen Umgang mit Räucherwerk; München 1998, S. 160.