Bodhi-Baum (ficus religiosa)

Werbung

Was ist Bodhi-Baum?

Bodhi als Räucherwerk

Der Bodhi-Baum (ficus religiosa), auch als Aswattha-Baum, Buddhabaum, Bobaum, Pappelfeige, Pepulbaum, Pepalbaum, Pippala-Baum, Pipulbaum oder Peepalbaum bezeichnet, zählt zur Familie der Maulbeergewächse (moraceae) und kann eine Wuchshöhe von bis zu 30 Metern erreichen. Der Bodhibaum ist ursprünglich in Indien und Sri Lanka beheimtatet, mittlerweile aber in weiten Teilen Südostasiens zu finden. In seiner Heimat wird er aufgrund seiner Verbindung mit Buddha seit langer Zeit als heiliger Baum verehrt. Aus diesem Grund werden vom lebenden Baum nur die Zweige verwendet, die von selbst heruntergefallen sind.

Kulturelle Bedeutung

Nach alter buddhistischer Legende soll Siddhartha Gauthama unter einer Pappelfeige sitzend zur Erleuchtung gekommen sein („Bodhi“ kommt aus dem Sanskrit und lässt sich mit „Erwachen“ bzw. „Erleuchtung“ übersetzen). Seither gilt der Bodhibaum in der buddhistischen Kunst als Symbol für den Buddha und findet sich häufig in buddhistischen Tempeln auf Reliefs und Bildern.

Noch heute steht im indischen Bodhgaya (früher Uruvela genannt) neben dem dortigen Mahabodhi-Tempel ein Bodhi-Baum, der laut Überlieferung ein echter Nachkomme des ursprünglichen Baumes sein soll, unter dem Buddha einst die Erleuchtung erlangt haben soll.

In der Tempelbau-Architektur Sri Lankas ist es bis heute Brauch, offene Gebäude um einen lebenden Bodhi-Baum zu errichten, die Bodhi Gara genannt werden. Die darin befindlichen Bäume sollen Ableger vom ursprünglichen Bodhi-Baum sein.

Bodhi-Baum räuchern – Nutzung als Räucherwerk

Bodhi-Baum – Räucherpflanze

  • Räucherduft

  • Beim Verbrennen verströmt das getrocknete und zerkleinerte Holz (Zweige) einen aromatisch-süsslichen Duft, der mit einer holzigen Note versehen ist.

  • Wirkung

  • Der Rauch, der beim Räuchern von Bodhi-Holz ensteht, hat eine reinigende Wirkung auf Körper und Geist.

  • Räuchermischungen

  • Der Baum kann sowohl pur als auch in Räuchermischungen zusammen mit anderen Räucherstoffen wie u. a. Guggul oder Sandelholz verräuchert werden.

 
Übersicht der räucherbaren Hölzer