Räucherstäbchen selber machen

Werbung
Ein sehr beliebtes und verbreitetes Räucherwerk ist das Räucherstäbchen, das ursprünglich aus Asien (u. a. Indien, China, Japan) stammt, sich mittlerweile aber auch in Europa in unzähligen Duftvariationen einer großen Fangemeinde erfreut.

Räucherstäbchen lassen sich auch mit relativ überschaubaren Aufwand selbst herstellen. Wer also Spaß am Basteln hat oder eine kreative Beschäftigungsidee für Kinder sucht, findet bei uns eine einfache Anleitung zur Herstellung solcher Räucherstäbchen.

► Viele Informationen zum historischen Ursprung und der Entwicklung von Räucherstäbchen gibt es in unserem Artikel „Räucherstäbchen“.

Wie werden Räucherstäbchen selbst hergestellt?

  • Benötigte Materialen

Für die Räucherstäbchenherstellung werden unterschiedliche Materialien benötigt:

Räucherstäbchen selbst herstellen – Benötigte Materialien

Tipp! Wer sein eigenes Bindemittel herstellen möchte, kann dies mit Hilfe von Mehl und Zucker ganz einfach selbst tun:

  1. Löse Mehl und Zucker möglichst ohne Klümpchen in kaltem Wasser auf.
  2. Bringe diese Masse anschließend auf mittlerer Hitze zum Kochen und rühre dabei ständig um.
  3. Jetzt lasse die Mischung für 1-2 Minuten quellen, sodass ein fester Brei entsteht.
  4. Nun noch alles abkühlen lassen und das Bindemittel ist fertig.
  • Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Räucherstäbchen lassen wie folgt herstellen:

  • Schritt 1: Zuerst werden alle Zutaten (Bindemittel und die gewünschten Dufstoffe) mit Hilfe von Mörser und Stößel oder einer leistungsfähigen Kaffeemühle, die uns die Arbeit etwas erleichtert, zu Pulver gemahlen und vermischt.
  • Schritt 2: Anschließend füllen wir das Pulver in eine Schüssel und geben unter Rühren mit Hilfe eines Löffels Wasser dazu, bis ein gut knetbarer Teig entsteht, der nicht bröselt.
  • Schritt 3: Den Teig lassen wir über Nacht stehen, damit er quellen kann.

  • Schritt 4: Jetzt kneten wir den Teig, ähnlich wie beim Plätzchenbacken, gut durch.
  • Schritt 5: Danach wird der Teig auf einem vorbereiteten Brettchen oder Alufolie portioniert und zu länglichen Schlangen gerollt. Diese drücken wir leicht platt und legen ein Stützholz zu zwei 2/3 hinein. Nun umschließen wir das Stützholz mit Teig, so dass die übliche Form eines Räucherstäbchens entsteht.
  • Schritt 6: Die geformten Räucherstäbchen werden auf einem Art Gitter getrocknet, was sich am Besten für eine gleichmäßige Trocknung eignet. Alternativ können auch eine Alufolie, Blech oder Teller verwendet werden. Für das Trocknen legen wir die Stäbchen dazu etwa 1-2 Tage auf eine Heizung und lassen die Stäbchen auch anschließend noch ein paar Tage austrocknen, bevor wir sie anzünden.

  • Schritt 7: Jetzt können die Räucherstäbchen mit einem dafür geeigneten Räuchergerät wie einem Stäbchenhalter entzündet und ihr Duft genoßen werden.
  • Anleitung als Video

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Herstellung von Räucherstäbchen als Film.

Werbung

Überblick zu den Räuchermitteln / Räucherwerk