Daniela Dettling: Handbuch des Räucherns – Kräuter, Wurzeln, Rinden, Harze

Daniela Dettling: Handbuch des Räucherns – Kräuter, Wurzeln, Rinden, Harze

Werbung

Neu auf dem Markt der Räucherbücher ist das Werk Handbuch des Räucherns – Kräuter, Wurzeln, Rinden, Harze“*  von Daniela Dettling. Im ersten Teil dieses Ratgebers nähert sich die Autorin über das Thema „Sinne und Düfte“ dem Räuchern. Dazu liefert sie Tipps und Anleitungen für unterschiedliche Räuchermethoden und die richtige Verwendung bestimmter Arten von Räucherwerk (z.B. Räucherstäbchen und Smudge Sticks). Der zweite Teil ist dem Jahreskreis und seiner wichtigsten Feste aus heidnischer Sicht gewidmet. Es wird ein Überblick zu den acht Jahreskreisfesten gegeben, die hinsichtlich ihrer Bedeutung, Rituale und dafür geeigneten Räucherstoffen näher beschrieben werden. Den dritten und zugleich umfangreichsten Teil des Buches macht ein Lexikon mit Räucherstoffen aus, das – von einzelnen Ausnahmen abgesehen – auf die wichtigsten nordeuropäischen Räucherpflanzen beschränkt ist. Abgerundet wird das Werk mit einigen Räuchermischungen für verschiedene Zwecke. Die zahlreichen ansprechenden Bilder und Grafiken sowie die übersichtliche und farbenfrohe Gestaltung machen das Lesen des vorliegenden Handbuches sehr angenehm. Es eignet sich sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene gleichermaßen. Das Werk von Daniela Dettling ist jedoch hauptsächlich aus europäischer Perspektive geschrieben. Wer auf der Suche nach Beschreibungen für wichtige Räucherstoffe wie z.B. Weihrauch, Myrrhe oder Copal ist oder ausführliche Informationen zum Räuchern in anderen Kulturen bzw. Religionen benötigt, dem sind zur Ergänzung die Standardwerke von Christian Rätsch (Atem des Drachen“* ) und Susanne Fischer-Rizzi (Das Buch vom Räuchern“* ) empfohlen.

Inhalt des Buches:

Das Buch gliedert sich thematisch in die folgenden Bereiche:

  • Einleitung
  • Entdeckung des Feuers
  • Unsere Sinne sind die Türen zu tiefgründigen Erfahrungen
  • Pflanzen lesen und verstehen
  • Wie wird geräuchert?
    1. Räuchern mit Edelstahlsieb
    2. Räuchern mit Kohle
    3. Räuchersticks – Räucherbündel
    4. Räucherstäbchen
  • Haben Pflanzen eine Seele?
  • Der Jahreskreis, seine Feste & die passenden Kräuter
    • Lichtmess – Imbolc/Brigidh, 1./2. Februar
    • Frühjahrs-Tagundnachtgleiche – Ostara, 21. März
    • Maifest – Beltane, 1. Mai/Walpurgis 30. April
    • Sommersonnenwende – Litha, 21. Juni
    • Schnitterfest – Lughnasadh/Lammas, 1. August
    • Herbst-Tagundnachtgleiche – Mabon, 23. September
    • Keltisches Sylvester – Samhain, 1. November/Halloween, 31. Oktober
    • Rauhnächte
  • Räucherwerk von A-Z
  • Pflanzen im Portrait
  • Blüten, Blätter und Samen
  • Harze
  • Hölzer und Rinden
  • Pflanzenportraits
    • Ahorn
    • Alant
    • Alpenveilchen
    • Apfel
    • Augentrost
    • Baldrian
    • Beifuß
    • Beinwell
    • Bilsenkraut
    • Birke
    • Braunelle, kleine
    • Brennnessel
    • Brombeere
    • Buche
    • Dost
    • Eberesche und Esche
    • Ehrenpreis
    • Eibe
    • Eiche
    • Eisenkraut
    • Efeu
    • Engelwurz
    • Erika (Heidekraut)
    • Erle
    • Farn (Wurmfarn)
    • Fette Henne
    • Fichte
    • Flieder
    • Föhre
    • Frauenmantel
    • Fünffingerkraut
    • Gänseblümchen
    • Gänsefingerkraut
    • Goldrute
    • Gundermann (Gundelrebe)
    • Haselnuss
    • Hauswurz
    • Heckenrose
    • Hagebutte (Fruchtform)
    • Herzgespann
    • Himbeere
    • Holunder
    • Hopfen
    • Ingwer
    • Iris
    • Jasmin
    • Johanniskraut
    • Kamille
    • Kapuzinerkresse
    • Kastanie
    • Klette
    • Königskerze
    • Kornelkirsche (Hartriegel)
    • Labkraut
    • Lärche
    • Lavendel
    • Linde
    • Lorbeer
    • Löwenzahn
    • Lungenkraut
    • Mädesüß
    • Malve
    • Margerite
    • Melisse
    • Minze
    • Mistel
    • Nachtkerze
    • Nelke
    • Odermennig
    • Orange
    • Quendel
    • Rainfarn
    • Ringelblume
    • Rose
    • Rosmarin
    • Rotklee
    • Salbei
    • Schafgarbe
    • Schlehe
    • Schlüsselblume
    • Schwarzpappel
    • Sonnenblume
    • Sonnenhut
    • Spitzwegerich/Breitwegerich
    • Steinklee
    • Sternanis
    • Storchenschnabel
    • Tanne
    • Taubnessel, weiß
    • Thymian
    • Ulme
    • Vergissmeinnicht
    • Veilchen
    • Wacholder
    • Walderdbeere
    • Waldmeister
    • Wegwarte
    • Weidenröschen
    • Weißdorn
    • Wermut
    • Wilde Karde
    • Wilde Möhre
    • Ysop
    • Zeder
    • Zimt
  • Mischungen, die gerne verräuchert werden
  • Räucher-Mischungen
  • Nachwort
Handbuch des Räucherns: Kräuter, Wurzeln, Rinden, Harze*
  • 224 Seiten - 26.08.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Freya (Herausgeber)
Jetzt bewerten!
(Gesamt: 1 / Durchschnitt: 4)